Eishöhle

Höhlen mit Eis

In den österreichischen Alpen gibt es Höhlen die einen speziellen Schmuck beinhalten. Dieser Schmuck ist nicht immer von langer Dauer und verändert sich stetig. Je nach klimatischer Bedingung wächst er oder verringert sich. Den Schmuck den ich hier meine besteht aus Eis. Es gibt touristisch erschlossene Höhlen mit Eis im inneren, zu solch einer zählt zum Beispiel die Eisriesenwelt. Sie befindet sich in der Nähe von Salzburg im Tennengebirge. Sie ist per Gondel erreichbar und kann daher ohne weitere Probleme von fast jedem besichtigt werden.

Allerdings gibt es noch weitere Höhlen die enorme Eismengen aufweisen. Diese sind der Öffentlichkeit meist nicht so bekannt oder gar touristisch erschlossen. Zu diesen „wilden“ Höhlen ist schon meist der Anstieg mühsam. Höhlen die ganzjährig Eisformationen enthalten sind in der Regel in höheren Lagen zu finden, daher muss alles aufwendig hochgetragen werden, sei es die persönliche oder fotografische Ausrüstung. Was nicht fehlen darf sind in diesem Fall die Steigeisen unter den Bergstiefeln die normalerweise nicht zur Standardausrüstung eines Höhlenforschers zählen. Ein gutes Team ist hier noch unerlässlicher möchte man beim fotografieren ein gutes Ergebnis erzielen.

Die hier gezeigten Bilder stammen von der Schwarzmooskogel-Eishöhle (Totes Gebirge), sowie von der Eiskogelhöhle (Tennengebirge). Speziell die Eiskogelhöhle ist für mich einer der schönsten Höhlen mit Eis die ich kenne. Sie enthält Eisformationen die einen sprichwörtlich ins Staunen versetzen.